Coaching und wissenschaft

Bei Natura Foundation nehmen Sie nicht einfach nur an einem Kurs teil. Sie integrieren das neu gewonnene Wissen direkt in die Betreuung und Beratung Ihrer Klienten oder die Eröffnung einer neuen Gesundheitspraxis. Wie wir wissen, werden Sie dabei manchmal mit schwierigen Fragen oder besonders komplexen Krankheitsbildern konfrontiert. Darum steht Ihnen Natura Foundation nicht nur während, sondern auch nach der Weiterbildung mit persönlichem Coaching, wissenschaftlicher Kompetenz und (praktischer) Beratung zur Seite.

 

Während der Weiterbildung

Haben Sie Fragen zur Weiterbildung oder zu den ersten Schritten danach? Benötigen Sie während der Weiterbildung zusätzliche Unterstützung? Dann helfen Ihnen unsere Dozenten in der Sprechstunde für Kursteilnehmer gerne weiter. Senden Sie dazu eine E-Mail an education@naturafoundation.com.

 

Nach der Weiterbildung

Wir veranstalten für alle unsere ehemaligen PNI-Kursteilnehmer jedes Jahr einen PNI-Auffrischungskurs. Hier erfahren Sie alles über die neuesten Entwicklungen innerhalb der PNI und wie sie in die Praxis umgesetzt werden. Außerdem bieten wir Master Classes, Seminare, Webinare und Praxis-Meetings zu aktuellen Themen in den Bereichen klinische PNI-Therapie, Ernährung, Bewegung und Supplementierung an.

 

Therapeutensprechstunde

Die Therapeutensprechstunde für alle (ehemaligen) Kursteilnehmer ist montags von 9.00 bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer +49 (0)30 567 94 785 oder per E-Mail an education@naturafoundation.com erreichbar.

 

Publikationen und Wissenschaft

Wir halten Ihr Wissen mit Monographien, Artikeln und Whitepapers, die wir regelmäßig auf unserer Website, in unseren enews und über Social Media veröffentlichen, kontinuierlich auf dem neuesten Stand. Als Natura Foundation initiieren wir Studien zur PNI und Ernährungsberatung und fördern Forschungsvorhaben unserer wissenschaftlich ausgebildeten Dozenten. Ein Beispiel dafür bildet die Forschungsarbeit Study of Origin unseres wissenschaftlichen Beraters Leo Pruimboom. Diese Studie wurde in der Zeitschrift BioMed Research International veröffentlicht und beinhaltet hohes Potenzial für starke Resonanz in den (inter-) nationalen Medien.