neue Nachrichten

Montag 15 April 2013

Grüner tee monographie

Grüner Tee wird in China bereits seit 5000 Jahren getrunken. Er stammt von derselben Pflanze wie schwarzer Tee. Die Blätter des grünen Tees werden aber leicht gedämpft, bevor sie getrocknet werden, wodurch die Fermentierungs-Enzyme deaktiviert werden und keine Fermentierung auftritt. Diverse epidemiologische Studien zum Konsum unfermentierten grünen Tees weisen stark auf einen schützenden Effekt grünen Tees bei vielen ernsten Erkrankungen hin.

Sie können grünen Tee unter anderem einsetzen bei:

  • Kardiovaskuläre Erkrankungen
  • Freie radikale Pathologien
  • Hypercholesterinämie
  • Arteriosklerose
  • Infektionen (bakteriell und viral)
  • Leberfunktionsstörungen

Klicken sie hier für mehr information